Funksteckdosen mit dem Raspberry Pi und pilight schalten

Da sich hier einiges geändert hat, habe ich mich dafür entschlossen einen neuen Anleitung zum Thema Funksteckdosen schalten mit dem Raspberry Pi zu schreiben. Das Projekt von CurlyMoo auf das sich die alte Anleitung bezogen hat wurde vom Autor CurlyMoo mittlerweile um einiges verbessert und erweitert und heißt nun pilight.

Nachtrag vom 19. Juli 2014: Nun ist die Anleitung auf pilight 5 angepasst.

Hier beschreibe ich das vorgehen für die Intertechno Funksteckdosen welche auf 433MHz Basis über Funk schaltbar sind. Ich habe mich für die Funksteckdosen von Intertechno entschieden, da diese einen niedrigere Standby Stromverbauch aufweisen. Die Anleitung sollte aber auch mit allen Funksteckdosen funktionieren, die von CurlyMoo in der pilight wiki aufgelistet sind. Dem Eintrag zu Intertechno ist zu entnehmen, dass diese Baugleich zu den niederländischen „Klik Aan Klik Uit“-Steckdosen sind und damit als „intertechno_switch“, aber auch „kaku_switch“ angesprochen werden können.

Was wird zusätzlich benötigt:

Die Empfänger sind nicht gerade die Besten, aber sie reichen aus (zumindest bei mir) um den Code der Fernbedienung einmalig auszulesen. Bei den Sende-Modulen gibt es dagegen kaum Qualitätsunterschiede. Wer einen vernünftigeren Empfänger zum weiteren experimentieren sucht, sollte in Betracht ziehen einen Anderen zu kaufen.

1. Software Installation

Zuerst muss man die für die Installation nötigen Pakete installieren:

sudo apt-get install build-essential dialog cmake git

Dann kann pilight von CurlyMoo heruntergeladen, kompiliert und installiert werden. Herunterladen und in das Verzeichnis wechseln:

git clone --depth 5 -b master https://github.com/pilight/pilight.git
cd pilight

Dann die setup.sh ausführbar machen und ausführen.

chmod +x setup.sh
sudo ./setup.sh

Nun erscheint ein Dialog in dem man auswählen kann, welche Protokolle mit eingebunden werden sollen. Zum testen kann man hier einfach mal alle Hacken drin lassen und dann später pilight noch einmal nur mit den Protokollen bauen, die man wirklich benötigt.

pilight configuration dialog

pilight configuration dialog

Nach der Auswahl von „Save and Install“ wird pilight kompiliert und installiert.

Es wird automatisch die Konfigurationsdateien /etc/pilight/settings.json und /etc/pilight/hardware.json erstellt. In der hardware.json können nun noch bei Bedarf die GPIO-Pins für den Sender und Empfänger angepasst werden. Dazu die Datei öffnen:

sudo nano /etc/pilight/hardware.json

und die beiden Werte für "sender" und "receiver" anpassen (wiringPi Pin Numerierung). Mehr zu der Pin Belegung im folgenden:

2. Hardware anschließen

Standardmäßig ist für den Sender/Transmitter Pin 11 (wiringPi Pin 0) und für den Empfänger/Receiver Pin 12 (wiringPi Pin 1) vorgesehen. VCC muss jeweils an den 3V3 Pin und GND an den Ground Pin. Mein Receiver benötigt laut Beschreibung 5V, dh. er müsste eigentlich an den 5V Pin. Dann benötigt man aber noch einen kleine Schaltung für den Data-Pin, da dieser maximal auf 3.3V liegen darf. Da wir den Receiver nur einmal benötigen im die Codierung der Fernbedienung auszulesen und dies auch mit 3.3V funktioniert wenn man die Fernbedienung direkt daneben hält, habe ich auf den zusätzlichen Aufwand verzichtet.

Bei der Pin-Nummerierung ist Vorsicht geboten. Zum einen sind alle Pins des GPIO-Connectors nach diesem Schema von 1-26 durchnummeriert. Zum anderen haben hier die GPIO-Pins spezielle Bezeichnungen: GPIO 0, GPIO 1, GPIO 4, GPIO 7. Diese Bezeichnung entspricht aber nicht der Nummerierung in wiringPi. Die Zuordnung der Pins in wiringPi ist auf der Wiring Pi Homepage zu finden. Bei beiden Quellen ist auf die richtige Raspberry Pi Board Revision zu achten. Die Angaben hier beziehen sich auf Revision 2 Die Pin-Belegung am besten lieber doppelt kontrollieren!

Skizze zum anschließen


Skizze für den Raspberry Pi Revision 2 mit wiringPi Pin 0 und 1

Zum anschließen sollte der Raspberry Pi vom Strom getrennt werden. Als erstes schließen wir den den Receiver an.
Dann muss der Daemon von pilight mit root-Rechten gestartet werden:

sudo pilight-daemon

Nun pilight-receive starten, die Fernbedienung direkt daneben halten und eine Taste drücken:

Es sollte nun eine Ausgabe dieser Art ershceinen:

{
    "code": {
        "id": 4762303,
        "unit": 0,
        "state": "on"
    },
    "origin": "receiver",
    "protocol": "archtech_switches"
}

Nun sich die ID aufschreiben und den Raspberry Pi wieder ausschalten. Danach kann der Transmitter angeschlossen werden:

Nun kann eine angelernte Steckdose per Kommandozeile geschaltet werden.
Zum anschalten:

pilight-send -p kaku_switch -i 4762303 -u 0 -t

bzw. zum ausschalten:

pilight-send -p kaku_switch -i 4762303 -u 0 -f

Dabei gibt -u die Steckdose (von 0 bis 2) und -i die ID an.

Damit die Programme pilight-receive und pilight-send funktionieren muss der pilight-daemon immer gestartet worden sein. Das Script zum automatische Starten beim Start des Raspberry Pi gibt es hier.

Weiterführende Links:

Hat Dir die Anleitung geholfen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee oder ein Bier:

 

178 Antworten

  1. Hallo,

    bei mir kommt immer bei pilight-receive „Segmentation fault“ sobald ich den Knopf drücke. Heißt das meine Fernbedienung wird nicht unterstützt oder mach ich was falsch? Ist ein ELRO AB600R System.

    Viele Grüße
    Chris

    • Hi Chris,

      CurlyMoo baut gerade fleißig an pilight und er checkt teilweise unfertige Änderungen ein. Du hast wohl gerade eine unfertige Version erwischt. Ich ergänze die Anleitung gleich noch um den Hinweis auf eine stabile Version.

      Viele Grüße
      Oliver

      • Hallo Oliver,

        danke für die schnelle Antwort. Ich hab nun einige ältere Versionen getestet aber leider reagiert er entweder gar nicht oder eben „Segmentation fault“ ab der Version vor 3 Tagen. Laut CurlyMoo müsste er Elmo Geräte unterstützen.

        Ich werde mal weiter versuchen bzw. morgen mal mit einer anderen Fernbedienung testen. Außer du hast gerade noch eine Idee ? 😉

        Viele Grüße
        Chris

        • Hi Chris,

          komischerweise habe ich jetzt genau das gleiche Problem. Nach den Umstieg von einer neuen Version auf die alte bekomme ich auch keine Reaktion von pilight-receive mehr.
          Hast du darauf geachtet, dass in den älteren Version die pins nicht in der

          1
          /etc/piligt/settings.json

          sondern in der Datei

          1
          libs/settings.h

          festgelegt werden?

          Wenn ich noch etwas herausfinde, dann schreibe ich es mit rein..

          Viele Grüße
          Oli

          • Hallo Oliver,

            ich bin gerade im Forum von CurlyMoo unterwegs. Es scheint hier wohl ein Problem beim Speicherzugriff zu geben. Ich debugge das ganze auch, aber ist etwas „verhext“.

            Das mit den Pins hatte ich auch erst vermutet, aber daran lag es leider nicht.

            Viele Grüße
            Chris

          • Hi Chris,

            danke für den Hinweis, aber ich habe dort auch gerade geantwortet 😉

            Viele Grüße
            Oliver

  2. Hallo Oliver,

    musste leider erst mal passen. Ich hoffe du bist dort sweetpi mit den gefundenen Fehler (den zu vielen Nachrichten)? Bin in der reinen C und Linux Welt noch recht neu. Da fällt debugging ohne Übung nicht so leicht wie bei Visual Studio 😉

    Gruß
    Chris

  3. Vielen Dank für diese tolle Anleitung!!

    Habe meinen Raspberry schon länger und lasse XBMC (zur Zeit Raspbmc) darauf laufen. Und ich habe schon lange darauf gewartet, meine Steckdosen so zu schalten, dass der Receiver automatisch angeht, wenn ich Musik abspiele. Die Variante mit FS20 war mir zu teuer, zumal alleine schon die COC-Erweiterung für den Raspberry PI 49 Euro kostet, und die Funksteckdosen noch einmal 30 Euro kosten – pro Stück! Dafür bin ich von dieser Variante mit pilight und normalen 433 Mhz Funksteckdosen umso begeisterter! Habe mir soeben alles zusammen für ca. 36 Euro bestellt, außerdem finde ich die Intertechno Steckdosen optisch viel ansprechender. Ich freue mich schon sehr auf dieses Projekt!

    Ich habe vor, den Daemon im Hintergrund von Raspbmc laufen zu lassen. Das tolle hierbei ist, dass man die Befehle für das An- und Ausschalten der Steckdosen über das Addon Callbacks automatisch senden lassen kann, wenn eine Aktion ausgeführt wird, also z.b ein Film gestartet, gestoppt oder pausiert wird. Dasselbe funktioniert natürlich auch bei Musik, sodass ich einfach per iPhone mit xbmcRemote ein Album abspielen lasse, und der Raspberry Pi schaltet automatisch die Steckdosen meines Receivers ein!

    Wenn ich dagegen einen Film abspiele, fährt die Leinwand herunter und der Beamer schaltet sich ein. Genial!

    Vielen Dank für diese geniale Anleitung!

    Hammer, echt!!! :-)

    manu

  4. Danke für die Hilfe bei CurlyMoo. Ich hab genau an dem Tag pilight gezogen und die Schaltung zusammengestöpselt und probiert und bin an dem Fehler gescheitert. Leider versteh ich von Linux C auch nix und war maximal erfreut, als das am nächsten Tag schon gefixed war.
    Jetzt funktionierts perfekt. Hab auch ne kleine Webseite in Iphone-Optik gebaut, die mir die Steckdosen konfigurieren und schalten kann.
    Somit schaltets schon mal vom Telefon direkt. Und jetzt dann mal am SiriProxy rumspielen, ob das auch läuft.
    Die Zeitsteuerung mit Weboberfläche für Chili-Bewässerung und Beleuchtung folgt. :-)

    Vielen Dank!

  5. Hi,
    ich würde gerne zwei Sender und zwei Empfänger betreiben (433mHz und 868mHz). Eine gute Idee oder gibts da irgendwelche negativen Erfahrungen? Wird die Raspberry Pi überfordert?
    Wie muss ich auf meinem Steckboard das dann stecken? Je beide Empfänger und je beide Sender parallel? Dann würde ich ja im Prinzip mit einem Befehl auf zwei Kanale senden/empfangen.. Wenn die Hardware richtig abgestimmt ist und ich nicht damit falsche Geräte anspreche, muss es ja eigentlich gehen. Doch gibt es eine bessere Möglichkeit? Also das ich mal nur den 433mHz Empfänger und dann nur den 868mHz Empfänger anspreche? Wie werden dann die Pins belegt?

    Mit freundlichen Grüßen
    Matze

    • Hallo matze,

      generell spricht nichts dagegen einen 868mhz Empfänger parallel zu benutzen. Jedoch musst du dir im klaren sein, dass das 868mhz-Gerät mit dem du kommunizieren willst höchst wahrscheinlich dann nicht von pilight unterstützt wird und du daher selbst herausfinden musst wie das Signal codiert ist um das Protokoll dann selbst im pilight Quellcode zu ergänzen. Das ganze klappt auch nur wenn das Gerät per On-Off Keying „funkt“.

      Das ganze ist also, wenn es überhaupt mit deinem Gerät funktioniert, mit sehr viel Aufwand verbunden und du solltest gut programmieren können.

      Meines Wissens dürfte dem parallelen anschließen an den gleichen Pin der beiden Sender bzw. Empfänger nichts im Wege stehen, solange die Module zusammen nicht zu viel Strom über die gpio-Pins des Raspberry Pi ziehen. Du solltest jedoch dann auf jedenfalls jeweils einen Low-Pass-Filter wie von curlymo beschrieben pro Empfänger-Modul verwenden.

  6. Hallo Oliver,

    vielen Dank für das tolle Tutorial und danke an Manuel für den Hinweis innerhalb der Raspbmc Umgebung. Die läuft nämlich bei mir und ich will die Geschichte mit den Funksteckdosen auch für unsere Beleuchtung mit aufnehmen.
    Meine Frage ist allerdings, ob man über dieses System auch dimmen kann?

    Gruß

    Tobias

  7. Hey Tobias,

    soweit ich weiß, gibt es von Intertechno auch dimmbare Funksteckdosen. Die laufen auch auf 433 Mhz und müssten somit genauso funktionieren. Hier ist ein Link.

    Ach ja, wenn man den pilight Daemon auf dem Raspberry PI mit Raspbmc installieren möchte, gibt es ein paar Dinge, die es zu beachten gilt:

    0. Dem Tutorial folgen, die ersten Schritte funktionieren einwandfrei auf Raspbmc.
    1. Problem: bei dem Befehl ./build ein Fehler erscheint ein Fehler: make: command not found“
    Lösung: sudo apt-get install build-essential
    2. Problem: bei dem Befehl „git clone –depth 5 https://github.com/pilight/pilight.git“ kam erneut ein Fehler: „GIT Clone Problem with the SSL CA Cert (path? access rights?)“
    Lösung: Die SSL Certifications ignorieren, dazu folgendes voransetzen:
    env GIT_SSL_NO_VERIFY=true git clone https://github.com/pilight/pilight.git
    3. Dann habe ich das Programm callbacks 0.2 (hier: http://forum.xbmc.org/showthread.php?tid=151011) heruntergeladen, die zip-Datei auf den Raspberry PI in das Home Verzeichnis kopiert und über „Addons“ installiert. Danach habe ich einfach zwei sh-Dateien erstellt, mit folgendem Code:

    sudo nano on.sh
    #/bin/sh
    pilight-send -p kaku_switch -i 10838266 -u 0 -f

    sudo nano off.sh
    #/bin/sh
    pilight-send -p kaku_switch -i 10838266 -u 0 -t

    Und noch beide Dateien mit Rechten versehen:

    – sudo chmod 777 on.sh
    – sudo chmod 777 off.sh

    4. Und diese beiden Dateien habe ich in callbacks eingebunden. Somit wurde beim Start von Musik das Script „on.sh“ gestartet und die Steckdoesen gehen an, und beim Stop der Musik das Script „off.sh“, welches den Receiver und den Fernseher automatisch ausschaltet.

    5. Standardmäßig gehen die Steckdosen leider auch jedes Mal aus, wenn ein Song zu Ende ist, hier wird nämlich fälschlicherweise das Script „PlayBackEnded“ wie bei „PlayBackStopped“ gehandhabt. Zwar gehen die Steckdosen gleich danach wieder an, aber das ist trotzdem nicht der Hit, wenn man mehrere Lieder hintereinander hört und nach jedem Lied kurz die Anlage ausgeht. Man kann dies jedoch einfach ändern, indem man die default.py aus dem Verzeichnis /home/pi/.xbmc/addons/service.xbmc.callbacks-0.2 mit Notepad++ bearbeitet und diese Zeile ändert:

    – sudo nano /home/pi/.xbmc/addons/service.xbmc.callbacks-0.2/default.py

    – folgenden Text suchen:
    def onPlayBackEnded(self):
    self.onPlayBackStopped()

    – Und hier die zweite Zeile löschen und stattdessen ersetzen mit:
    def onPlayBackEnded(self):
    log(‚player pauses‘)

    Vielleicht hilft das dem ein oder anderen von Euch!

    Das Script pilight und die Idee jedoch ist supergenial, danke Oliver!!! :-)

    manu

  8. Und noch einmal Danke für die tollen Infos.
    *daumenhoch*

  9. Hi Oliver,
    ich möchte auch sowohl senden, als auch empfangen. Danke für den Hinweis mit der Rechenleistung. Gibt’s hier etwas Neues.

    Alternativ würde ich gleich auf Ardurino wechsen und dor decodieren ?!

    – Pit

    • Hi Pit,

      leider nein. Ich bin derzeit mit anderen Dingen sehr ausgelastet. Wenn du gleich einen Arduino einsetzten willst kannst du einfach

      rc-switch zum senden und empfangen benutzten.

  10. Klasse Anleitung!! Danke Dir! Kaffee ist auf dem Weg!

    Hatte leider noch kein Glück mit meinem (einzigen) FS20 Schalter – hast Du eine Idee woran das haken könnte?

  11. Sorry falsche Frequenz für FS20… Klar!

  12. Hallo, erstmal danke für das tolle Tutorial!

    Ich habe eine Frage zu der settings.json von pilight. Müssen da die WiringPI oder die BCMIO Nummern rein? Wenn ich wie auf deinem Schaltplan aufbaue, welche Werte muss ich dann eintragen?

    Danke!

  13. Hallo,
    erstmal danke für dein geiles Projekt. Gibt ja noch paar ähnliche aber deins scheint mir am besten. Ich bin gerade am einsteigen und habe mir ein paar Teile bestellt.
    Jetzt stellt sich schon für mich die Frage ob auch eine ASTRO Funktion angedacht ist?
    Und ob ich verschiedene Schalter zu verschiededenen Zeiten automatisieren kann?

    • Hi expert,

      ich bin nicht der der Autor von pilight. Am besten du fragst beim Autor CurlyMoo im pilight-Forum nach. Verschiedene Schalter zu verschiedenen Zeiten kannst du, wenn auch nicht ganz so komfortabel per Cron, schalten.

  14. Hi, ich habe selbstlernende Funksteckdose von Conrad (nicht mehr im Programm).
    Jetzt wollte ich deine Methode probieren um den Code auszulesen, jedoch nach dem Starten von ./pilight-receive passiert einfach gar nichts mehr.
    Ich habe in den Kommentaren gelesen, dass andere das Problem auch schon hatten – gibts da irgend eine Erklärung dafür?

  15. Hi,

    super Artikel! Ich bin noch auf der Suche nach den passenden Steckdosen, die gibts ja unter den verschiedensten Markennamen in jedem Baumarkt. Aber ich hab auch von zurückgerufenen Modellen (zB http://www.test.de/Funkschalter-von-Toom-Penny-und-Zack-Rueckruf-wegen-Brandgefahr-1557104-0/ ) gelesen. Kannst du welche empfehlen die mir im Idealfall nicht die Bude abfackeln? 😉

    Vielen Dank,
    Chris

    • Hallo Chris,

      wie im Artikel erwähnt kann ich die Intertechno Funksteckdosen sehr empfehlen. Sie machen zumindest von Außen einen qualitätiv sehr guten Eindruck und bis jetzt hatte ich mit ihnen noch keine Probleme. Ich weiß zumindest von den Elro Steckdosen, dass diese wahrscheinlich aus sehr günstigen Teilen in China hergestellt werden und unter Anderem nur gebranded sind.

      • Die sehen wirklich gut aus, vielen Dank. Hast du auch Erfahrungen mit über den Raspberry Pi steuerbare Heizungsthermostate oder Glühbirnen?

        • Hi Chris,

          leider nicht. Was aber auf jeden Fall geht sind die Philips Hue, aber das ist ein sehr teurer Spaß. Bei den Heizungsthermostaten sollten im Prinzip alle möglich sein, die von fhem unterstützt werden. Ich hatte mir mal überlegt das Xavax MAX! System zuzulegen. Wenn man den Cube als Lan-Gateway einsetzt, dann braucht man den Pi nicht mal dazu.

          Viele Grüße
          Oliver

  16. Hi,

    bei mir will der Empfänger nicht so richtig empfangen.
    Habe alles der Anleitung nach gemacht, nur kommt bei pilight-receive nichts an.
    Ich habe Funkschalter von brennenstuhl.

    Meinen Aufbau siehst du hier: http://imgup.com/data/images/5929.jpg

    Für gnd und vcc hab ich ein USB Kabel aufgeschnitten und gebe dem receiver so 5V.
    Data hab ich auf Pin 17 gelegt, der sollte ja bei rev1 und 2 gleich sein.

    Wenn ich nun den daemon starte und dann pilight-receive und auf meiner Fernbedinung eine Tastedrücke, empfängt mein Pi nichts.

    Hast du eine Idee was ich falsch mache?

    • Hi Justin,
      dein Aufbau sieht gut aus, auch wenn mir der Aufbau mit dem USB-Kabel als umständlich erscheint. Der Raspberry Pi hat doch 5V und GND Pins.

      Du kannst mal versuchen am Empfängermodul noch eine ca. 17cm lange Antenne anzulöten (einfach ein Stück Kabel, neben der Kupferspule an der freien Lötstelle.)

      Ansonsten musst du aufpassen, da die GPIO-Pins eigentlich nur max. 3,3V vertragen. Ich weiß nicht genau ob der Receiver für einen HIGH-Pegel 5V oder 2,5V ausgibt. Wären es 5V dann ist dein Pi in Gefahr.

      Softwareseitig kannst du auch mal das die Konfiguration mit dem „lirc_rpi“ Modul ausprobieren. Das ganze ist hier beschrieben.

      • Hallo Oliver, wenn ich mir die Schaltskizze oben ansehe, dann hast Du dort auch den Empfänger direkt auf 5V VCC und den Daten Pin direkt an den GPIO Pin gehängt. Hast du damit irgendwelche Probleme? Ich hab einen MX-05V als Empfänger und das gleiche Setup und nach mehreren Stunden Betrieb kein Problem festgestellt. Jetzt frag ich mich ob es da zur Sicherheit nicht einen Spannungsteiler braucht.

        LG

        Christian

  17. […] sweet pi – sweet home – Funksteckdosen mit dem Raspberry Pi und pilight schalten […]

  18. So, erst mal großes Lob. Hab nach der alten Beschreibung alles aufgebaut und installiert.
    Ich habe Intertechno Steckdosen und einen ITL 1000, mit dem ich mein Garagentor fernsteuere.
    Meine Erfahrungen:
    Den Empfänger musste ich mit 5V an VCC anschließen, mit 3,3V hat er nichts empfangen bzw.dekodiert.
    Bezeichung auf der Empfängerplatine: XY-MK-5V. Am Datapin, der mit der GPIO verbunden ist, liegen dennoch nur etwa 3,3 V an. Hab das mit einem Oszi kontrolliert.
    Gruß, Matthias

    • Hi Matthias,

      vielen Dank für die Info. Ich hatte leider kein Oszi zur Verfügung um das zu prüfen, daher bin ich sehr dankbar für deinen Kommentar. Ich werde die Anleitung bald anpassen, da sich die Installation von pilight auch mittlerweile wieder geändert hat, weil CurlyMoo Version 2 freigegeben hat.

      Viele Grüße
      Oliver

  19. Hi,

    vielen Dank für die Anleitung. Das hat ja soweit schonmal alles super geklappt.

    Aber: Hast jemand eine Ahnung, wie man die Reichweite des Senders erhöhen kann? Ich möchte mit dem Raspberry Pi meinem jbmedia lightmanager erstezen, da die Reichweite von dem Teil auch schon nicht der Knaller ist :/

    Jemand eine Idee?

    • Hi Patrick,

      du kannst die Reichweite erhöhen in dem du eine ca. 17cm lange Antenne (Ein Stück starres Kabel) an die freie Lötstelle anlötest.

      Viele Grüße
      Oliver

      • alles klar. probiere ich mal aus . vielen dank :)

        wird die reichweite dadurch enorm verstärkt?

        oder gibts stärkere sender?

        • Ich habe gelesen, dass die Sendestärke davon abhängt mit welcher Spannung man den Sender betreibt. Das soll mit bis zu 12 V möglich sein. ( Google mal: „433 mhz sender spannung“ ) . Dann den externen Pluspol an VCC, den Datapin des Senders an den entsprechenden GPIO-Pin, Masse an die GPIO UND an den externen Minuspol anschließen. Kannst ja mal mit ner 9 V Batterie ausprobieren.
          Gruß

  20. Hallo,
    ich hab das ganze jetzt erstmal Softwareseitig laufen und kann auch auf das Webgui mit einem Browser zugreifen.
    Was mich aber interessieren würde ist, ob man das Ein/Aus bzw. dimmen auch mit einem URL-Aufruf triggern kann?
    Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine…
    Grüße,
    Ingo

  21. Hallo
    habe jetzt seit langem meine sender und empfänger erhalten.
    nachdem ich wheezy installiert habe und die sd karte im pi steckte, habe ich alles nach dem tut befolgt.

    Nach der Auswahl von “Save and Install” wird pilight kompiliert und installiert.

    An dem Punkt steigt er bei 42% stehen
    /home/pi/pilight/libs/protocols/chacom.c:30:20: fatal error:chacom.h: No such file or directory

    Somit bekomme ich keine saubere installation hin.
    Liegt es daran das die jungs grad am git arbeiten und ich einfach nur warten muss oder liegt der fehler bei mir bzw wheezy

    danke
    wuschel

  22. Hallo wuschel,

    da scheint CurlyMoo ein Fehler unterlaufen zu seien. Normalerweise sollte die Version im Master-Branch stabil sein.

    Es sollte genügen die Datei „libs/protocols/chacon.c“ zu löschen. Ansonsten melde den Fehler am Besten im pilight-Forum.

    Viele Grüße
    Oliver

  23. Hallo Olver,
    danke für die schnelle antwort.
    Habe es gerade nocheinmal probiert und siehe da es läuft soweit.
    Hätte aber noch eine frage.
    Nachdem ich „pilight-receive“ eingegeben habe sollte ja nach schalten der FB ein output kommen.
    Dieser kommt nicht.
    Klar es kann viele gründe haben.
    Meine erste frage ist nun. da in dem wiki steht bei elro „brand-elro“ ich aber ein brennstuhl set hier habe welches aber das selbe board besitzt wie die elros ob es dort probleme gibt. auf welchen brand hört diese FB.
    Da alles gleich ist vermute ich den fehler eigentlich wo anders…

    Falls du mir dort einen Tipp geben könntest wäre ich sehr verbunden.
    mfg
    wuschel

    • Hi,

      leider kann ich zu den brennstuhl Steckdosen nichts sagen. Allgemein solltest Du erst mal klären ob der Receiver ein gültiges Signal ausgibt. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: oszilloskop, ein arduino, der das signal dumpt oder eine kleines Programm für den pi, welches den pin ausliest und dir die werte ausgibt.

      Wenn das alles klappt oder du meinst, dass hier nichts schief geht, dann kannst Du auch mal pilight-debug anwerfen.

      Viele Grüße
      Oliver

  24. Gibt es auch eine möglichkeit die Steckdosen von unterwegs mit dem smartphone auszuschalten?
    Quasi einen Befehl ans raspberry schicken und dieses schaltet dann gewohnt an/aus.

  25. Hi Jannik,

    Dafür ist ja die pilight webgui gedacht.

    Diese kannst Du auch über das Internet erreichbar machen indem Du den Port auf Deinem Router an den Raspberry Pi weiterleitest (Stichwort: „port forwarding“) und deinen Router für Dynamisches DNS konfigurierst.

    Das Problem ist im Moment noch, dass sich das Webinterface, soweit ich weiß, noch nicht mit einem Passwort schützten lässt und die Verbindung noch nicht verschlüsselt werden kann. Daher rate ich im Moment davon ab. Wenn man sich gut auskennt könnte man natürlich hier noch einen Proxy dazwischen schalten, welcher den Zugriff regelt.

    Viele Grüße
    Oliver

  26. Hallo Oliver,

    super sache die Geschichte mit dem pilight.
    Ich habe mir am Wochenden einen Home Easy Schalter von ELRO für meinen elektrischen Rolladen gekauft. Diese konnte ich auch auf die Fernbedienung der AB400 Serie anlernen. Mit pilight habe ich dann die angelernten Codes der Fernbedienung wieder ausgelesen. Allerdings kann ich den Rolladen jetzt nur über den ausgelesenen RAW Code schalten.
    Gibt es irgendeine Möglichkeit den RAW Code in den Binary Code umzuwandeln?

    Oder anders gefragt: Wie kann ich jetzt komfortabel die Web GUI nutzen?

    • Hi Dennis,

      leider weiß ich da auch nicht weiter, da musst du wohl mal im pilight forum fragen.

      Viele Grüße
      Oliver

      • Hallo Oliver,

        trotzdem Danke.
        Ich hab es jetzt so gelöst, indem ich mir ein php Script gemacht habe, welches auf dem Pi Webserver läuft und per Button den Shell Befehl ausführt. Das Zauberwort in php nennt sich: shell_exec()

        Gruss
        Dennis

  27. Moin Oliver,
    will nochmal nen Feedback geben.

    Es lag an meinem Pi haben hier 2 rumfliegen einen mit blauen audio einen mit schwarzen audio.
    Habe einfach alles an den anderen angeschlossen und schon habe ich meinen output bekommen 😉

    Über ssh kann ich nun meine sachen steuern.
    Fange jetzt an mit netIO das gaze aufs Handy zu bekommen.
    Ich hoffe es ist gestattet einen link hier zu posten: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-funksteckdosen-433mhz-mit-ios-andoid-app
    dort wird das ganze ein wenig erklärt.
    Und jetzt frickel ich da mal weiter rum.

    Achso was das Webinterface angeht.
    Würde den port gar nicht nach drausen freigeben, sondern mit dem VPN in mein netz gehen.
    So bleiben meine Steckdosen save gegen andere und ich kann trotzdem schalten.
    Wäre vll auch was für Jannik.

  28. hallo zusammen,
    erstmal ein großes Lob an die projekt community!
    ich habe auf meinem pi xbmc installiert, da ich über mein nas gerne mal musik höre oder ein paar filme gucke,
    jetzt ist meine frage, ist es möglich das komplette Projekt anstatt auf wheezy Grundlage auch mit der xbmc Version zu nutzen, oder muss ich jedesmal das os wechseln ?
    😉
    vorab schon mal vielen Dank, und Schöne Feiertage

    grüße
    Fabian

    • Hi Fabian,

      wenn du Raspbmc am Laufen hast, dann dürfte es eigentlich kein Problem sein, da das ganze ja auch auf Debian basiert.

      Viele Grüße
      Oliver

  29. Hi,

    Und wie sieht es mit Openelec aus? Würde das auch als Grundlage funktionieren?

    • Hallo Dennis,

      prinzipiell sollte pilight funktionieren. Die Pakete welche du zum Kompilieren benötigst musst du wahrscheinlich jedoch auf eine andere Art wie hier beschrieben installieren.

      Viele Grüße
      Oliver

      • Hallo Oliver,

        danke für die Antwort!
        Mit Linux habe ich leider 0 Erfahrung, da ich meistens alles mit Mikrokontrollern gelöst habe 😉
        ich werde mich die Feiertage mal damit beschäfftigen… hoffe ich 😉

  30. Hey, super Anleitung. Danke dafür.
    Ich habe allerdings ein Problem. Ich möchte eine PAR-1500 fernsteuern und bin auch soweit, dass der Sender ein Signal sendet. Allerdings wird bei der Fernbedienung als state „up“ gesendet und in deinem Programm „on“. Anscheinend versteht die Steckdose das nicht 😉
    Gibt es da eine Möglichkeit, dieses Problem unkompliziert zu lösen?

    Gruß und besten Dank, Markus

    • Hi Markus,

      pilight ist nicht mein Programm, es wird hauptsächlich von CurlyMo entwickelt. Ich schreibe nur darüber und trage ab und zu etwas dazu bei.

      Zum PAR-1500: Probier mal anstelle von „kaku_switch“ das Protokoll „kaku_screen“ zu benutzten.

      Viele Grüße
      Oliver

    • Ich konnte mein Problem lösen. Dazu musste ich kaku_switch_old nutzen.

      Gruß

  31. Ich bekomme schon beim klonen folgenden Fehler:
    fatal: HTTP request failed
    Weiß einer woran das liegt?

  32. Danke für die Anleitung, alles klappt. Bei mir hatte das receive-Script als Typ archtech_screen angegeben (ich benutze die Intertechno-Steckdosen). Geklappt hat es dann mit intertechno_switches

  33. […] cheap solution, which means about 10€/plug instead of 50€. After some googling, I found a blog which uses these very cheap power plugs found in nearly every supermarket nowadays. Switching these […]

  34. Als benötigte HW wird verwiesen auf:
    “433MHz transmitter-receiver link kit” (oder eBay)

    Dort wird das Funkmodul RFM12-433 Sende-/Empfangsmodul angeboten, also eine Einheit für’s Senden und Empfangen.
    (4,95Eur!)
    Gibt es Erfahrungen mit dem Teil?

    Ich suche nach einer Lösung, mit der ich sowohl Steuern/Schalten kann, als auch „Befehle“ — zB. von Tastern oder Türkontakten etc — erfassen kann. Ggf. auch Rückmeldungen von eingeschalteten Stromkreisen.

    Ist die hier vorgestellt Lösung auf der Basis RaspberryPI/pilight sieht sehr gut aus, ist sie speziell für’s Senden und Empfangen in der Lage? Es gibt verschiedene Anmerkungen (Empfangsqualität, Auslastung des RPI, ..) die mich verunsichern.

    Etwas Nachhilfe täte mir gut.
    Günter

    • Hallo Günter,

      das von dir verlinkte Modul wird nicht mit pilight funktionieren da es wesentlich komplexer ist als der hier vorgestellte Aufbau.

      Wenn es Dir um den Preis geht, dann suche einfach mal bei ebay nach „433MHz transmitter-receiver link kit“, dort kannst du das passende Modul günstig aus China erwerben (3-4 Wochen Lieferzeit).

      Pilight und das Empfängermodul können auch empfangen. Jedoch ist das Empfängermodul sehr schlecht und daher die Reichweiter super begrenzt. Ich denke im pilight Forum gibt es genug Anmerkungen dazu. Wegen der Auslastung des RPI wird dort „Low Pass filter“ empfohlen. Das ist alles ein bisschen Forgeschrittener als hier von mir vorgestellt.

      Der Artikel begrenzt sich auf das reine Senden und einmalige Auslesen.

      Ich habe mir erlaubt Deine Links in den Text zu setzen, da es sonst das Layout sprengt.

      Viele Grüße
      Oliver

      • Danke Oliver!
        (Das Edit geht iO, hatte Schwierigkeiten mit dem Editmode .. einfügen von Links!? ;))

        Werde dann mal in pilight Forum schmökern. Eine/meine Lösung sollte schon auch sauber Empfangen können. Wenn ich mir zB. „Funksender selber bauen“ https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/reminderfox/versions/2.1.4 ansehe, wie kann ich dann mit pilight arbeiten ohne zu Empfangen?

        Außerdem gibt es ja Komponenten, die auch kodierte Signale senden/empfangen und somit den RPI entlasten. Das scheint aber nicht die Intention von pilight zu sein!?

        • ENTSCHULDIGUNG … Da ist ein falscher Link gepostet, es muss heißen :

          Wenn ich mir zB. Funksender selber bauen ansehe, wie kann ich dann mit pilight arbeiten ohne zu Empfangen?

          (PS Gibt es eine Vorschau des Beitrages vor dem endgültigen Posting?)

          • Ich bin mir sicher, dass wenn du in der pilight wiki und im forum recherchierst dann findest du die Antwort (Ich habe ja oben bereits schon angedeutet in welche Richtung es geht).

            Eine Vorschau gibt es leider nicht. Ich denke mal darüber nach.

  35. Hallo,
    mein Empfänger-Modul scheint defekt zu sein. Bekomme keine Ausgabe wenn ich einen Knopf auf der Fernbedienung drücke.
    Ist es auch möglich die Mumbi (Elro) Funksteckdosen ohne das Auslesen der Codes zu schalten?
    Mache es derzeit mit PowerPi, da geht es so. Würde aber lieber PiLight nutzen.
    Gruß
    Marcel

  36. Hallo. Ist es wohl auch möglich die Fernbedienung der Steckdosen direkt anzuschließen? Ich hab das mit dem Programm RCSwitchPi schon hingekriegt. Ist hier beschrieben:
    http://www.jotschi.de/Technik/2012/12/05/raspberry-pi-433mhz-remote-controlled-power-plugs.html und stand auch schonmal in der CT

    • Hallo Bene,

      danke für den Hinweis. Das hatte ich auch gelesen. Dabei „zerstört“ man halt die Fernbedienung und man kann nicht empfangen.

      Viele Grüße
      Oliver

  37. Falls außer mir noch jemand die Hama-Steckdosen hat: Bei pilight-receive werden die jetzt komischerweise nichtmehr erkannt (das ging bei RCSwitch Pi noch)
    mit pilight-debug kann man sich aber die RAW codes und insbes die Binärcodes anzeigenlassen und dann gemäß der wiki (http://wiki.pilight.org/doku.php/elro_hc) die sendecodes bestimmen

  38. Um das Problem mit dem nicht funktionierenden Empfänger zu lösen:

    Wenn man im Forum nachliest, dann ist gpio 17 für den sender und 18 für den Empfänger.

    Einfach umdrehen, dann masst es!

    Zitat:

    To sum it up:

    GPIO17 is on pin P1-11 (output for pilight)
    GPIO18 is on pin P1-12 (input for pilight)

  39. Hi, super Arbeit soweit!!!
    Ich nutze pilight und pimatic zum schalten mehrerer Funksteckdosen und alles funktioniert super soweit.
    Nun habe ich ein DHT11 hinzugefügt und nichts geht mehr…
    solange der DHT11 in der config.json eingetragen ist, geht die CPU-Auslastung auf 99% und ein schalten der Steckdosen funktioniert nicht mehr. Temperatur wird korrekt angezeigt und im log laufen keine Error auf.
    pimatic kann dann auch keine Verbindung mehr zum pilight-daemon herstellen.
    pimatic-daemon.log = Conection Error:…
    Irgendein Tip für mich?
    LG

    • Hi Tim,

      klingt auf jedenfall nach einem Problem mit pilight. Ich hatte das Problem noch nie. Stelle nochmal sicher, dass deine config korrekt ist und versuche villeicht mal den intervall wert für den sensor zu verändern. Ansonsten würde ich an deiner Stelle das Problem mal im pilight Forum beschreiben.

      Viele Grüße
      Oliver

  40. Danke,
    Hatte den Intervallwert´, testhalber auf 200 gesetzt, mit mäßigem Erfolg… Anfangs ließen sich die Steckdosen schalten, nach ein paar Minuten, wieder das gleiche… Hohe CPU-Auslastung und kein schalten mehr möglich…

    Schlimmer ist jedoch die fehlende Verbindung von pimatic zum pilight-daemon, egal ob mit oder ohne DHT11:

    info: loading plugin: „rest-api“…
    info: loading plugin: „cron“…
    info: loading plugin: „pilight“…
    info: loading plugin: „ping“…
    info: loading plugin: „mobile-frontend“…
    info: the time is: Mon Feb 17 2014 10:25:39 GMT+0100 (CET)
    info: socket.io: socket.io started
    info: packing static assets
    info: packing static assets finished
    info: rendering html
    info: rendering html finished
    info: listening for http-request on port 80…
    error: Error on connection to pilight-daemon: Error: connect ECONNREFUSED

    • Die Fehlermeldung besagt, das der Port oder die IP Adresse falsch ist. Benutzt du eine neuere Version als pilight 2.1? Dann musst du die ssdp option aktivieren. Falls du den Port in der config geänder hast, dann musst du Ihn auch beim pimatic-pilight plugin ändern.

  41. Hallo habe das ganze mit meinen Brennenstuhl steckdosen versucht. Allerdings sieht mein output anders aus Für das einschalten von Dose A

    {
    „code“: {
    „systemcode“: 21,
    „unitcode“: 1,
    „state“: „on“
    },
    „origin“: „receiver“,
    „protocol“: „elro_he“,
    „uuid“: „036F-00-00-6F-000300“,
    „repeats“: 1
    }

    Kann mir jemand sagen ob die uuid hier der id entspricht? Danke

    • Hallo Robert,

      ich habe mir heute auch die Brennstuhl RCS 1000 geholt.
      Versuche einmal folgenden Befehl „sudo pilight-send -p elro_he -s 21 -u 1 -t“

      Raiko

      • hi Raiko
        Ich habe deinen befehl: sudo pilight-send -p elro_he -s 21 -u 1 -t ausprobiert und meine brennenstuhl Steckdose geht an.
        Wie kann ich die codes berechnen damit ich meine drei Steckdosen schalten kann, oder wie bist du darauf gekommen?
        MFG

  42. Hallo zusammen,

    erstmal muss ich sagen, dass ich von dieser Anleitung total begeistert bin. Ich hatte das Auslesen mit einem Empfänger auch schon einmal in der Werkstatt am Laufen.
    Nachdem es schon spät war hab ich dann auf gehört und am nächsten Tag einen Empfänger und einen Sender auf ein Lochraster gebracht und versucht alles über ein Flachkabel an den Raspberry an zu schließen. Leider konnte ich dann keine FB mehr empfangen.
    Nach einigen Raspberry Gehäusen (meiner ´wohn in einer Zigarettenschachtel) habe ich dann mittel „gpio readall“ mal den Status der Schnittstellen ausgelesen.
    Ist kein Flachkabel angeschlossen haben alle Pins einen konstanten Status. Sobald ich nur das Flachkabel (ohne Lochraster) anschließe fangen die Pins an zu spinnen.
    Hat so etwas schon mal jemand gehabt? Ich bin echt am verzweifeln.

    Vielen Dank auf jeden fall schon mal für die tolle Anleitung.

    Gruß Eddy

    • Und ich antworte mir selbst. Was sich noch geändert hat war das Netzteil mit dem ich den Raspberry betrieben habe.
      Da ich als Prüfer in einem Labor für elektromagnetische Verträglichkeit arbeite, ist es für mich eine Schande das ich nicht eher drauf gekommen bin.
      Scheinbar war das zweite Netzteil nicht besonders gut entstört und hat den GPIO mit angeschlossenen Kabeln extrem gestört.
      Mit dem alten Netzteil kann ich nun die FB auslesen und Steckdosen schalten.

  43. Hi ich mache grad ein Youtube Video-Tutorial für dummies damit sie sich selbst eine webseite bauen mit der sie ihre Funksteckdosen und weiteres ansteuern können, wollte fragen ob ich mir deine Skizze für den Aufbau des Senders borgen könnte ich verweise auch auf den Link und gebe deinen Name, ist das für dich ok ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter

    • Hallo Peter,

      cool. Gern, bitte verlinke einfach auf den Blog Beitrag.

      Viele Grüße
      Oliver

      • hi Oliver ich habe das Video-Tutorial fertig ich habe es extra dummie nah und sehr einfach gemacht da ich sonst sehr oft gefragt werde. Würde gerne wissen was du davon hälst bevor ich es online stelle kann ich es dir schicken.
        Danke für dein Tutorial ist das Beste für mich.

        Mit freundlichen Grüßen
        Peter

  44. Hallo zusammen,

    nachdem jetzt schon einiges bei mir funkt habe ich noch etwas vor.
    Leider komme ich nicht drauf wie man das hin bekommt.

    Ich habe div. Schalter die sich alle schalten lassen. Jetzt würde ich gerne z.B. für das Wohnzimmer (4 Schalter) einen alles „Aus“ Schalter im WebGUI einrichten.
    Sprich mit einem Button sollen mehrere Geräte geschaltet werden.
    Hat jemand eine Idee wie ich das realisieren kann? Es sollten Allerdings nicht alle Geräte auf den gleichen Code reagieren.
    Die Version mit den Multiple ID’s habe ich schon versucht, scheinbar werden hier aber nur div. Codes von einer FB einem Schalter zugeordnet, die ID’s aber nicht nacheinander gesendet.
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

  45. […] Mit pilight lassen sich allerhand Schalter und Empfänger über den Raspberry Pi schalten. Um diese ansteuern zu können, muss man kurz den Lötkolben anwärmen und sich mit 2,50€ Komponenten aus China schnell einen Sender/Empfänger an den GPIO Port des Raspberry Pi löten. Wie das geht steht in diesem sehr guten Artikel. […]

  46. Super Beitrag! ich habs hinbekommen meine gpios zu schalten, kann mir jemand bei meinen elros helfen ? mein systemcode ist 01011 und mit z.b unit 5 !

    der systemcode ist doch umgerechnet 11 oder lieg ich so falschn.
    Ich hoffe jemand kann mir helfen !!!

    hiermit habe ich es leider nicht hinbekommen !
    pilight-send -p elro_hc -s 11 -u 5 -t

  47. @stefan
    Meine Elro Steckdosen reagieren auf
    > pilight-send -p pollin -s 17 -u 1 -t

    Frag bitte nicht warum „pollin“ und nicht „elro_hc“. Hab sie jedenfalls über Amazon bezogen und nicht bei Pollin. Hmmm

  48. hi Oliver,
    ich hab den Tutorial jetzt online gestellt -> https://www.youtube.com/watch?v=Pl908uhZZF8
    hab paar Veränderung gemacht, aber nicht viele da meine uni wieder angefangen hat und wieder kaum zeit habe, danke für deine Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen
    peter

    • Hi Peter,

      Danke für die Banachrichtigung. Sieht gut aus, vorallem die DIP-Schalter mit Erklärungen könnte für Andere hilfreich sein.

      Viele Grüße
      Oliver

  49. Hi Oliver,
    erst mal super anleitung. leider scheitere ich im Moment am verbinden mit meinem Sender/ und den steckdosen.
    wenn ich ./pilight-debug laufen lasse bekomme ich mit dem Sender ein Resultat angezeigt:
    hardware: 433gpio
    pulse: 3
    rawlen: 50
    binlen: 12
    pulselen: 329
    Binary code:
    111111111001
    soweit so gut. d.h. die Verbindung funzt. Wenn ich aber dann den deamon normal starte und mit ./pilight-receive die details für den SEND auslesen will scheitere ich kläglich. denn da kommt nix an. Irgendeine idee? Danke

    • Hi Karsten,

      pilight-debug sagt erstmal nur, das etwas ankommt. Da ist schon mal gut :). Wenn pilight-receive nicht funktioniert werden deine Steckdosen nicht unterstützt oder du hast das Protokoll beim Setup abgewählt?

      Falls das Problem immer noch besteht, frage am Besten im pilight-Forum speziell zu den verwendeten Steckdosen nach.

      Viele Grüße
      Oliver

  50. Hi!
    Erst einmal vielen Dank für die ausführliche Anleitung hier.
    Der Anschluss des Receivers und das Auslesen der Daten hat super geklappt.
    Habe nun ein Problem: wenn ich den Transmitter wie beschrieben anschließe, bekomme ich bei Ausführen des Daemon folgende Fehlermeldung:
    pi@raspbmc:~$ sudo pilight-daemon
    gpio: Unable to open GPIO direction interface for pin 18: No such file or directory

    Kann mir jemand weiterhelfen?

  51. Vielleicht eine doofe Frage: „Dann benötigt man aber noch einen kleine Schaltung für den Data-Pin, da dieser maximal auf 3.3V liegen darf.“

    Verträgt jetzt der Sender oder der Raspbeery PI data pin keine 5V? Ich betreibe hier nämlich den gleichen Sender ganz normal mit 5V(Pin 2), GND (Pin 6) und Data (Pin 11). Funktioniert super.

    a) Kann jetzt der Sender kaputt gehen oder der RPi kaputt gehen?
    b) Und ich kann ich das Signal minimieren? Einfach nen 100Ohm Widerstand an den Data PIN?

    • Der Sender verträgt 5V. Das drüfte ohne Probleme gehen. Das problematische ist der Empfänger. Aber mittlerweile hat sich herausgestellt, dass am Empfänger auch nur etwa 3V anliegen, wenn man ihn an 5V anschließt (Zumindest bei den mir bekannten Modellen).

      Daher sollte auch nichts kaputt gehen. Du musst nur aufpassen das an keinem GPIO Eingang des RPI mehr als 3.3V anliegen, da die GPIO Pins des RPI dafür nicht ausgelegt sind. Nach meinen Erfahrungen geht der RPI davon auch nicht gleich kaputt, es schadet ihm aber auf Dauer und es kann sein das er dann irgendwann einfach ausfällt oder andere störungen zeigt.

      Meines wissens hilft ein einzelner Widerstand nicht viel, man müsste im Fall der Fälle dann einen Spannungsteiler bauen oder ein andere passende Methode für einen Pegel-Wandler suchen.

  52. Hallo,

    ich besitze das Empfänger Modul XY-MK-5V. Dieses habe ich wie oben beschrieben angeschlossen. Wenn ich im Lernmodus eine Taste der Funk FB drücke, empfängt der Raspberry leider gar nichts, im Raw Modus schon.
    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte ?

    Gruß
    Michael

  53. Hallo,

    kann mir jemand ein bezahlbares set empfehlen welches funktioniert. wie oben beschrieben gelingt es mirt mit den dosen aus dem brennenstuhl 1000N 3er set nicht wirklich

    Danke

  54. Hallo,

    danke sehr für dieses gute Tutorial.
    Nur leider hakt es bei mir bei
    sudo pilight-receive

    Da tut sich bei mir leider gar nichts.

    Es mag auch daran liegen, dass ich nicht wusste, was ich bei der settings.json genau ändern soll, da bei mir nichts von „gpio-sender“ bzw. „gpio-receiver“ steht.

    Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen.

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß

  55. Hallo Oliver,

    ist es möglich die Pulslänge zu verändern? Ich habe Steckdosen aus dem Baumarkt, die eine kürzere Pulslänge brauchen. Das Protokoll ist rev_switch.

    Danke für eine Antwort

    Grüße

    Frank

  56. hallo,
    wie kann ich RAW Codes oder Binary senden?

    –[RESULTS]–

    time: Wed Jun 11 17:29:24 2014
    hardware: 433gpio
    pulse: 3
    rawlen: 50
    binlen: 12
    pulselen: 228

    Raw code:
    228 684 684 228 684 228 684 228 684 228 684 228 228 684 684 228 228 684 684 228 228 684 684 228 228 912 228 684 228 684 228 684 228 684 228 912 228 684 228 684 228 684 228 684 684 228 684 228 228 7752
    Binary code:
    000000111110

  57. hallo,
    habe mit dem empfänger folgene Codes erhalten:

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    “code”: (
    “systemcode”: 2,
    “unitcode”: 15
    “state”: “on”
    )‚
    “origin”: “receiver”,
    “protocol “: ‘home_easy_old”,
    “uuid”: “0000-OO-OO-e6-115c18”,
    “repeats”: 28

    “code”: (
    “systemcode”: 18,
    “unitcode”: 31,
    “state”: “on”
    )‚
    “origin”: “receiver”,
    “protocol”: “elro_hc”,
    “uuid”: “OOOO-OO-OO-eG-llSclB”,

    “repeats”: 23

    was muss ich jetzt eingeben damit es mit „pilight-send“ gesendet wird?
    komm da echt nicht weiter.

    Grüß
    Andy

    • Versuch mal „sudo pilight-send -p elro -s 2 -u 15 -t“ oder „sudo pilight-send -p elro -s 18 -u 31 -t“. Hast du nur eine Taste gedrückt? Da werden 2 erkannt, vielleicht ist das aber nur ein „Rauschen“, hatte ich auch ganz oft.

  58. Hallo,

    ist es auch möglich mit der Fernbedienung bestimmte Aktionen in FHEM zu schalten? Quasi genau das Gegenteil dieser Anleitung? Ausgelesen werden die gedrückten Tasten ja von pilight-receive, man müsste jetzt nurnoch die Einbindung in FHEM realisieren. Habe das bisher im Netz ncihts zu gefunden. Dadurch könnte man aus der Fernbedienung die eigentlich nur meine elro-Steckdosen schalten kann eine Universalfernbedienung machen. Man könnte bestimmte HUE-Scenen darauf legen oder andere Steckdosen schalten.

    Ist das möglich?

    Grüße

  59. Hallo Marcel,

    habe deine Vorschläge versucht, jedoch ohne Erfolg.
    ja, ich habe nur eine Taste gedrückt.
    woher kommt das „Rauschen“ und wie kann ich es verhindern?

    grüß
    Andy

    • Hallo Andy,

      wie man es genau verhindern kann weiß ich nicht. Vielleicht kann man nur ein Protokoll anzeigen lassen?! Du drückst ja die Taste mit der sich die Steckdose schalten lässt, oder? Frage nur zur Sicherheit nach. Was hast Du für Steckdosen im Einsatz? Die Anzeige im Terminal muss direkt kommen wenn du die Taste drückst.

      • Hallo Marcel,

        Ich benutze das Funksteckdosen-Set von Pollin. Ich drücke die Taste womit ich die Stockdose einschalte. Die Anzeige im Terminal erscheint direkt nach dem drücken, vorher steht da nichts. Mir werden aber 5 verschiedene Codes angezeigt. Dasselbe passiert auch wenn ich eine Taste meiner ELRO drücke!
        naja, hab jetzt einfach mal alle durch probiert und es klappt mit beiden Systeme. :)
        Ist halt nur ein wenig aufwendig, immer alle Codes durch zu probieren.

        Grüß
        Andy

  60. Hallo,

    Habe gesehen das es den Sender und Empfänger auch auf 868 MHz gibt.

    http://www.ebay.de/itm/Funk-Sende-Empfanger-Set-868-MHz-Baustein-Sender-3-12-V-AC-DC-Empfanger-/290793840724?pt=Tore&hash=item43b4a9e054

    Kann man mit Pilight auch auf 868 MHz funken?
    oder gibt es dafür eine andere software?

    Grüß
    Andy

    • Hallo Andy,

      im Prinzip kann pilight auch mit 868 Mhz arbeiten. Aber es gibt noch keine Protokolle für irgendwelche Geräte. Daher wirst du wohl damit ohne selbst zu Programmieren (noch) nichts anfangen können.

      Viele Grüße
      Oliver

  61. Hallo,

    Kann mir Jemand sagen, ob der Funk Sender CMR-1000 von Intertechno mit pilight schalten lässt?

    http://www.ebay.de/itm/Funk-Schalter-Set-CMR-1000-Wandsender-Fernbedienung-YWT-8500-Intertechno-/390884953761?pt=Dimmer&hash=item5b028f0ea1

    oder kann mir jemand so ein Art System empfehlen?

    Grüß
    Andy

  62. Hallo,
    „…und die beiden Werte für „gpio-sender“ und „gpio-receiver“ anpassen.“
    Muss ich die beiden Punkte selber in der settings.json aufnehmen?
    Haber weder in der settings.json oder in der hardware.json entsprechende Einträge.

    Gruß Eddi

    • Hallo eddi,

      bei mir sieht die hardware.json so aus:
      {
      „433gpio“ : {
      „sender“ : 0,
      „receiver“ : 1
      }

      }

      Jeweils bei Sender und Receiver die Nr. setzen wo die sie am GPIO-Pin angeschlossen hasst.
      Die Zuordnung der GPIO-Pins ist wiringPi geordnet

    • Hi eddi,

      ich habe die Anleitung nun für pilight 5.0 aktualisiert.

      Viele Grüße
      Oliver

  63. Hallo,
    erstmal ein großes dankeschön, an die sehr gute Beschreibung, da ich Neuling auf dem Gebiet bin, hat diese mir sehr geholfen.
    Allerdings habe ich momentan das Problem mit dem anschließen meines RFM12 Sende/Empfangsmodules an den Raspberry, da mir dessen Anschlussbeschreibungen (ausser VCC und GND) nicht schlüssig sind. Vieleicht kannst Du mir sagen, welche Anschlüsse für den data in und Out sind.
    Vielen Dank im voraus.

    • ….P.S.
      Ich will die Empfangsfunktion nur zum Auslesen meiner ELRO-Fernbedienung nutzen und danach vom Raspberry trennen.

      • Hallo Jan,

        soweit ich weiß, kannst du das RFM12 nicht mit pilight verwenden (da es verschiedene Empfangsmodi und so weiter unterstützt und daher wesentlich komplizierte anzusteuern ist).

        Du kannst aber die Codes für die ELro-Fernbedienung manuell ausrechen (kommt auf das genau Model an).

        Viele Grüße
        Oliver

  64. Hi! Ich habe soweit alles installiert und eingestöpselt. Leider kann ich so viele Knöpfe auf der Fernbedienung drücken wie ich möchte, aber in der Konsole bei pilight-receive tut sich überhaupt nichts.
    Mein Setup:
    Raspberry Pi Model B Revision 2
    Funksteckdosen von Mumbi
    Diese Empfänger / Sender

    GND geht auf GND, VCC geht auf die +5V und Data ( 3. Pink von Links beim Sender – 1. Pink ist GND, letzter ist VCC ) geht auf #18 ( von oben geschaut oberste Reihe, Pink 6 von Links auf dem Raspberry Pi Board )

    Was mache ich falsch ?

    • Hi Marvin,

      probiere mal ob

      1
      pilight-raw

      etwas ausgibt. Wenn du hier Zahlen siehst, dann kannst du auch noch

      1
      pilight-debug

      (info) versuchen.

      Viele Grüße,
      Oliver

  65. Guten morgen, eine echt super Anleitung! Würde aber noch gerne wissen ob ich die GPIO noch exportieren muss, oder ob pilight dies übernimmt?!

  66. Guten Abend hab nach anleitung alles installiert nur zeigt pilight-receive nur unsinn an. Ein versuch mit pilight-debug brachte nix da sich das scheinbar aufhängt( startet reagiert aber dannach nicht mehr…)

    Hat jemand eine Idee wie ich meine Steckdose ( GT-FSI-04a / GT-7000) trotzdem geschalten bekomme?

    Dose : http://www.amazon.de/Funksteckdosen-Set-GT-FSI-04a-5-teilig-4-Steckdosen/dp/B006DCW5N4

    • Hi etra,

      ich kann leider zu den Dosen nichts sagen, da ich sie nicht selbst besitzte.

      Entweder ist dein receiver kaputt oder die Dosen werden von pilight (noch) nicht unterstützt.

      Viele Grüße
      Oliver

  67. Hallo,
    bisher habe ich mich mit allen probleme durchkämpfen können nur hier komm ich nciht weiter, deswegen verfasse ich auch mal einen Beitrag in einem Forum.
    Ich will meine Mumbi Funksteckdosen m-FS300 über mein Raspberry an und ausschalten. Als Sender und Receiver Modul habe ich mir dies geholt.

    Wiring pi ist installiert und bin nach genau der Anleitung vorgegangen. Hardwareanschluss ist auch mehrere male überprüft worden an was es auch nicht liegen kann denn mit sudo pilight-receive bekomme ich folgende Meldung am Raspberry wenn ich die Taste B auf der Fernsteurung drücke:

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    32
    33
    34
    35
    36
    37
    38
    39
    40
    41
    42
    43
    44
    45
    46
    47
    48
    49
    50
    51
    52
    53
    54
    55
    56
    57
    58
    59
    60
    61
    62
    63
    64
    65
    66
    67
    68
    69
    70
    71
    72
    73
    74
    75
    76
    77
    {
         "code": {
             "id": 75928,
             "unit": 2,
             "state": "on"
         },
         "origin": "receiver",
         "protocol": "arctech_switches",
         "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
         "repeats": 1
    }
    {
        "code": {
            "id": 75928,
            "unit": 2,
            "state": "on"
         },
         "origin": "receiver",
         "protocol": "arctech_switches",
         "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
             "repeats": 2
    }
    {  
         "code": {
             "id": 781246,
             "all": 1,
             "state": "off"
         },
         "origin": "receiver",
         "protocol": "cleverwatts",
         "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
         "repeats": 1
    }
    {
         "code": {
             "id": 38,
             "unit": 6,
             "state": "off"
         },
         "origin": "receiver",
         "protocol": "rev3_switch",
             "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
         "repeats": 1
    }
    {  
        "code": {
                 "systemcode": 6,
             "unitcode": 13,
             "state": "on"
        },
         "origin": "receiver",
         "protocol": "pollin",
         "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
         "repeats": 1
    }
    {
         "code": {
            "systemcode": 19,
            "unitcode": 9,
            "state": "on"
         },
         "origin": "receiver",
         "protocol": "elro_hc",
         "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
         "repeats": 1
    }
    {
         "code": {
             "systemcode": 6,
             "unitcode": 13,
             "state": "on"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "pollin",
        "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4",
        "repeats": 2
    }

    Die Funksteckdose habe ich auf die Taste B der Fernsteurung programmiert mit der die Dose auch funktioniert.
    Gebe ich nun den Befehl:
    sudo pilight-send -p kaku_switch -i 75928 -u 2 -t
    ein, gibt sudo pilight-receive mir den code:

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    {
        "origin": "receiver",
        "protocol": "arctech_switches",
        "code": {
            "id": 75928,
            "unit": 2,
            "state": "on"
        },
        "repeats": 1,
        "uuid": "0000-00-00-ad-e372e4"
    }

    an doch die Funksteckdose schaltet nicht. Habe es mit mehreren Protokollen die in der obringen receive Ausgabe steht, versucht. Keines hat funktioniert.

    Weiß jemand wo der Fehler ist oder was ich falsch mache?

    Grüße Marco

  68. Guten Tag,

    ich habe die Intertechno PAR 1500 Steckdosen

    ich habe den Empfänger gemäß dieser tollen Anleitung angeschlossen.

    pilight-resive Ergebnis

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    {
            "code": {
                    "id": 2,
                    "unit": 0,
                    "state": "up"
            },
            "origin": "receiver",
            "protocol": "arctech_screens_old",
            "uuid": "0000-00-00-df-59a159",
            "repeats": 4
    }
    {
            "code": {
                    "id": 2,
                    "unit": 0,
                    "state": "on"
            },
            "origin": "receiver",
            "protocol": "arctech_switches_old",
            "uuid": "0000-00-00-df-59a159",
            "repeats": 5
    }

    Auffällig ist die ID ändert sich je nachdem welches Tastenpaar ich auf der Fernbedienung drücke. Die Steckdosen haben IT Code A1 bis A3. Ich habe herausgefunden, A1 entspricht id 0 A2 id 1 und A3 id 2. Die Unit bleibt immer 0.

    1
    pilight-send -p kaku_switch -i 0 -u 0 -t

    ergibt ungültige ID

    Hat jemand eine Idee oder Lösung

    Vielen Dank
    Grüsse

    • Hab den Fehler selbst gefunden

      1
      “protocol”: “arctech_switches_old”,

      Dann sollte man auch das alte Protokoll verwenden pilight-send -p kaku_switch_old

      Nun klappt es

  69. Gibt es denn eine Möglichkeit, den Schaltzustand der geschalteten Steckdose zu ermitteln und zurück zu senden? Evtl. in jede Steckdose einen einfachen Sender mit rein bauen?
    Bisher hab ich immer gelesen, das die Funksteckdosen nicht sehr zuverläsig sein sollen und öfter mal nicht schalten.

    Ciao

    • Hi,

      theoretisch ja, praktisch wird sich das wohl kaum lohnen. Da würde ich eher gleich zu Hardware mit Rückkanal greifen.

      Wenn du eine fritzbox hast, dann sind zum Beispiele diese Steckdosen eine gute Alternative.

      Natürlich zahlt man dafür dann gleich mal mehr. Aber man kann damit gleich auch noch den Stromverbrauch messen.

      Viele Grüße
      Oliver

  70. Danke für die Beschreibung. Meine Installation hat auf Anhieb funktioniert. Ich war begeistert. Nach einem Monat stelle ich aber fest: Ich bin nicht der Typ, der mit dem Smartphone oder Internet das Licht schaltet. Deswegen folgende Idee: Könnte man das „pilight“ nicht so erweitern, dass ich mit einem Schalter mit mit einem double-click auf „Aus“ alle Lichter im Zimmer ausschalte. Der einfache Click soll natürlich weiterhin nur für eine Funk-Dose zuständig sein. Hat jemand eine Idee wie man so etwas machen kann?

  71. Hallo.
    Bin die Tage auf das super Projekt gestoßen…. Nach vielen Stunden reinarbeiten funktioniert auch so gut wie alles.
    In Pilight wird mein Funk Temperatursensor erkannt und gibt Temp, Luftfeuchte und Batterie aus. In Pimatic jedoch nur Temp und Luftfeuchte.. geht das einfach nicht oder hab ich was vergessen?

    Zudem mal eine allgemeine Frage.
    Ich würde gerne auch mit meiner Fenrbedienung meine Steckdosen schalten. Wenn ich das tu, wird der schaltzustand leider nicht in pilight geändert. Gibt es da eine Möglichkeit das zu realisieren?
    Habe mich schon umeschaut aber nix gefunden. Zudem kenn ich mich in den ganzen Programmierungen wie auch mit Linux so gut wie nicht aus…..

    Wäre super wenn mir wer helfen könnte.
    Danke
    Michi

    • Hallo M Michael!

      Wenn Du mit der Fernbedienung schaltest, dann geht der Funksignal direkt an die Dose. Der Pi, bekommt es gar nicht mit. Damit der Pi die Anzeige des Schaltzustands ändern kann, müsste er das Funksignal auch empfangen.
      Ich habe einen Programm geschrieben, mit dem der Pi den Funkverkehr überwacht und darauf reagiert (siehe http://piski.webnode.com/doppelklick/ ).Theoretisch konnte man damit auch Pi-Anzeige des Schaltzustands ändern. Da gibt es aber ein (fast) unlösbares Problem. Der Pi und die Dose stehen nicht nebeneinander und deren Empfänger haben unterschiedliche Empfangseigenschaften. Dadurch passiert manchmal, dass der Pi bereits ein Signal erkannt hat, aber die Dose noch nicht, oder umgekehrt die Dose hat geschaltet, aber Pi hat nichts erkannt. Die Folge daraus: Man kann sich auf die Anzeige vom Pi immer noch nicht verlassen.
      Eine andere Lösung wäre dem Pi die 100% Kontrolle über alle Schaltvorgänge zu geben. Das heißt: Nur der Pi empfängt das Signal von der Fernbedienung und sendet es an die Dose. Natürlich müsste man für die Kommunikation „Fernbedienung=>Pi“ und „Pi=>Dose“ zwei unterschiedliche Funksignale benutzen. Das lässt sich einfach machen. Trotzdem habe ich es nicht gemacht. Der Grund: Bei der Lösung ist man 100% vom Pi abhäng. Das bedeutet beim Ausfall vom Pi sitzt man im dunklem.

      Gruß
      PlmSki

  72. Hi Oliver,

    gibt es eigentlich auch die Möglichkeit in pilight Abhängigkeiten zu schalten? Nach dem Motto: Wenn die Temperatur unter 20°C fällt, schaltet er eine Steckdose an?

    Danke&Gruß,
    Anna

  73. Hallo zusammen,
    das ist wirklich eine fantastisch gute Beschreibung. Ich benutze ebenfalls die Intertechno ITT 1500 Steckdose. Komischerweise kann ich aber nur einer der Steckdose (Unit 1) per send-Befehl schalten. Über receive erhalte ich für alle drei Steckdosen die gleiche ID, kann aber nur die eine Schalten. Kann mir da jemand helfen? DANKE!

  74. Hi,
    danke erstmal für die tolle Beschreibung.
    Ich hätte allerdings noch eine Frage:
    Ist es möglich die Pins 17,18 auf andere Pins zu verlegen, um gleichzeitig einen IR Sender zu betreiben oder kann man da etwas parallel betreiben?
    Danke im Voraus

  75. Hallo,
    ich konnte die Daten auslesen. Habe dann den Transmitter angeschlossen und den Befehl zum Senden ausgeführt. Nun kommt die Meldung, dass settings.json nicht existiert.
    Das war tatsächlich so, es gab eine settings.json-default. Habe hier eine Kopie von gemacht.
    Immer noch die gleiche Fehlermeldung.
    Habe den Pi seit 2 tagen in Betrieb und Null Erfahrung mit der Programierung.
    Hat jemand eine Idee ?

    • Hallo,
      hier noch ein Nachtrag, zur Fehlermeldung;
      die genaue Meldung lautet: pilight-send: the settings file /etc/pilight/settings.json does not exists
      Kann es hier einen Zusammenhang geben, da ich das etc – Verzeichnis nicht finden kann ?

      • Hallo Volker,

        das gleiche Probleme hatte ich auch.
        Du musst die Datei erst erstellen mit „nano settings.json“ (ohne “ Zeichen)

  76. Hallo,

    ich habe mir neue Lichtschalter gekauft, welche man auch mit einer 433mhz Fernbedienung schalten kann. Scheinbar gibt es dafür aber kein laufendes Protokoll. Bekomme bei jeder Taste der Fernbedienung das gleich mit pilight-receive.

    http://www.pollin.de/shop/dt/NDY5ODQ0OTk-/Haustechnik/Funkschaltsysteme/Funkschalter_Set_DAYCOM_FSU_131.html

    [code]test[/code]

  77. Nachtrag:

    Könnte mir da evtl. jemand weiterhelfen?

    Vielen Dank! :)

    • Das bekomme ich immer:

      {
      „code“: {
      „systemcode“: 26,
      „unitcode“: 7,
      „state“: „on“
      },
      „origin“: „receiver“,
      „protocol“: „elro_he“,
      „uuid“: „0000-00-00-dd-05c7ea“,
      „repeats“: 7
      }

  78. Hi,
    ich wagte einmal als Dummy ein experiment mit Bauhaus-Funksteckdosen.
    Es steht Intertek drauf und ein IP20.
    Leider eine selbstlernende Funksteckdose.
    Sender/Empfänger: Aukru 433 MHz Funk- Sende und Empfänger Modul Superregeneration Wireless Transmitter-Modul (Amazon)

    Leider bekomme ich es nicht hin richtig zu senden und hoffe auf Eure Ideen. Es würde mich freuen da weitermachen zu können.
    Der Receive hat geklappt, somit kann die Funksteckdose so falsch eigentlich nicht sein:
    pi@raspberrypi ~ $ pilight-receive
    {
    „code“: {
    „id“: 67108862,
    „unit“: 13,
    „state“: „up“
    },
    „origin“: „receiver“,
    „protocol“: „arctech_screens“,
    „uuid“: „0000-00-00-e1-ed65d8“,
    „repeats“: 1
    }
    {
    „code“: {
    „id“: 67108862,
    „unit“: 13,
    „state“: „on“
    },
    „origin“: „receiver“,
    „protocol“: „arctech_switches“,
    „uuid“: „0000-00-00-e1-ed65d8“,
    „repeats“: 1
    }
    {
    „code“: {
    „id“: 67108862,
    „unit“: 13,
    „state“: „on“
    },
    „origin“: „receiver“,
    „protocol“: „arctech_switches“,
    „uuid“: „0000-00-00-e1-ed65d8“,
    „repeats“: 2
    }
    {
    „code“: {
    „id“: 67108862,
    „unit“: 13,
    „state“: „on“
    },
    „origin“: „receiver“,
    „protocol“: „arctech_switches“,
    „uuid“: „0000-00-00-e1-ed65d8“,
    „repeats“: 3

    Wäre JEmand so freundlich mir zu helfen?
    Dankeschön.

    • Ey… Minuten später mir selbst zu antworten mit der Lösung…peinlich.

      Ich habe gerade mal meine Fauheit überwunden und so das Problem gelöst.
      Funsteckdose raus und den Code des Raspi (statt der Fernbedienung) lernen lassen.
      Ein/aus…funktioniert w-u-n-d-e-r-b-a-r.
      Dann klopfe ich mir mal selbst auf die Schulter und hoffe es hilft vielleicht anderen Bastlern.
      Gute Nacht!

  79. Kleiner Tipp, wer die Sachen noch günstiger haben will. Bei ebay.de und ebay.com nach 433 transmitter und jumper cable female suchen und nach günstigstem Preis sortieren. So habe ich für Transmitter und Empfänger nur 1€ bezahlt und für die Kabel 1,20€.

  80. Hallo,

    vielen Dank für die Anleitung.
    Bei mir kommt nach dem Befehl

    chmod +x setup.sh
    sudo ./setup.sh

    und beim anschließenden “Save and Install”
    folgender Fehler:

    CMake Error at CMakeLists.txt:62 (message):
    Looking for libpcap – not found

    — Configuring incomplete, errors occurred!
    make: *** No rule to make target ‚install‘. Schluss.

    Was könnte das sein?
    LG Rafael

  81. Hallo,

    auch von mir ein großes Dankeschön für die Anleitung. Leider erhalte ich dieselbe Fehlermeldung wie Rafael:

    CMake Error at CMakeLists.txt:62 (message):
    Looking for libpcap – not found

    — Configuring incomplete, errors occurred!
    make: *** No rule to make target ‘install’. Schluss.

    Habe es auf mehreren Raspis versucht mit immer gleichem Resultat, daher würde ich mich auch über einen Hinweis sehr freuen.

    Gruß
    Mad

    • Hi Mad, ich hatte dasselbe Problem, aber ein

      sudo apt-get install libpcap-dev

      hat mich hier weitergebracht.

      Ansonsten auch vielen Dank für die Anleitung!

      Gruß,
      Rainer

  82. Hi,

    vielen Dank, jetzt haben die alten (ca. 10 Jahre) Intertechno Funksteckdosen wieder eine Aufgabe!!

    Habe mir hier die PIN Belegung und die PIligth befehle angeguckt.
    Wer es braucht:
    An der Dose A und 1 einstellen und dann funktionieren die folgenden Befehle.
    pi@raspberrypi ~ $ pilight-send -p intertechno_old -i 0 -u 0 -t
    pi@raspberrypi ~ $ pilight-send -p intertechno_old -i 0 -u 0 -f

    Gruß
    Steini

  83. Moin allerseits,
    ich habe das Pilight auch gemäß Instruktion gestern installiert. Nach einigen Anläufen hat das auch gut geklappt. Nur…bei pilight- receive habe ich keine Anzeige bekommen… nix… Dann ist mir aufgefallen, das bei mir die hardware.json fehlt….Erneute Installation, wieder keine hardware.json da…
    Hat jemand einen Tipp?
    Danke
    Gruß
    Georg

  84. @Georg: Die hardware.json gibt es in den neueren Versionen von pilight nicht mehr. Ich würde einfach die Installation durchführen wie hier beschrieben: http://manual.pilight.org/en/installation

    Und dann genau die Pins verwenden, wie in der Anleitung hier vorgeschlagen.
    Ansonsten sind die Pins in /etc/pilight/config.json festgelegt.

  85. Ich würde gern meinen Lichtschalter 230 V gegen einen mit Funkempfänger tauschen, damit ich das Zimmerlicht über meinen PI schalten kann, hat jemand eine Empfehlung.

    Gruß
    Jörg

  86. Hallo Mitstreiter.

    Habe es jetzt mitlerweile zum 5. mal versucht pilight zum laufen zu bringen.
    Habe mich an die Anleitung gehalten, habe auf wiringPi installiert.
    Konnte auch das Kommando von der Funkfernbedienung auslesen.
    Habe den Sender und Empfänger auch richirg angeschlossen. PIN 0 Sender, PIN 1 Empfänger.
    Wie gesagt, empfang funktioniert.
    Habe das entsprechnde Protokoll ausgewählt.

    pilight-sned -p clarus_switch -i F0 -u 1 -t bzw. -f

    Aber es tut sich nix.
    Habe das System auch auf den neusten Stand gebracht.

    Hat jemand noch eine Idee ?

  87. sorry.

    pilight-send …..

  88. Hallo Oliver.

    Habe mich auf der Seite mal noch ein wenig umgeschaut.
    Tolle Arbeit. Kaffee ist unterwegs.

    Sascha

  89. Hi Oliver,

    „Zum anschließen sollte der Raspberry Pi vom Strom getrennt werden. Als erstes schließen wir den den Receiver an.
    Dann muss der Daemon von pilight mit root-Rechten gestartet werden:….“

    Wie starte ich denn den Daemon mit „getrenntem Strom“?

    Spass beiseite, danke für die Anleitung.
    Andreas

  90. Ich habe mir ein Webinterface zur Steuerung der Funksteckdosen geschrieben. Falls es jemand braucht -> https://github.com/mattionline/funksteckdosen

  91. Hallo Oliver,

    ich hoffe, du hast kurz Zeit einem Anfänger zu helfen:

    wenn ich den Schritt

    sudo ./setup.sh und dann auf Save and Install bestätige, bekomme ich folgendes:

    — The C compiler identification is GNU 4.9.2
    — The CXX compiler identification is GNU 4.9.2
    — Check for working C compiler: /usr/bin/cc
    — Check for working C compiler: /usr/bin/cc — works
    — Detecting C compiler ABI info
    — Detecting C compiler ABI info – done
    — Check for working CXX compiler: /usr/bin/c++
    — Check for working CXX compiler: /usr/bin/c++ — works
    — Detecting CXX compiler ABI info
    — Detecting CXX compiler ABI info – done
    CMake Error at CMakeLists.txt:147 (message):
    Looking for libpcap – not found

    — Configuring incomplete, errors occurred!
    See also „/home/pi/wiringPi/pilight/pilight/build/CMakeFiles/CMakeOutput.log“.
    make: *** No rule to make target ‚install‘. Stop.

    kannst Du mir da weiterhelfen?

    Vielen lieben Dank! und schöne Arbeit!

  92. Danke für den Artikel. Ich habe von Brennenstuhl ein 433MHz Gateway. Gibt es da Möglichkeiten mit pilight das LAN Gateway anzusprechen? Ich habe bisher nichts gefunden.

    Danke für Tipps.

  93. Hallo zusammen, ich verzweifle langsm an Pilight! Ich habe hier den entscheidenden Hinweis für das Protokoll meiner Funksteckdosen gefunden. Diesen habe ich per send Befehl getestet- hat super funtioniert. Danach habe ich die Werte (gewissenhaft) in die config.json eingetragen. Stunden probiere ich nun, pilight wieder zum Laufen zu bringen, leider ohne Erfolg. Das log zeigt permanent „Error: config device setting #2 of „Steckdose1“ is invalid. Hier mal der Auszug aus der.json, bin dankbar über jeden Tipp!
    {
    „devices“: {
    „Steckdose1“: {
    „protocol“: [ „intertechno_old“ ],
    „id“: [{
    „systemcode“: 0,
    „unitcode“: 0
    }],
    „state“: „off“
    },
    „Steckdose2“: {
    „protocol“: [ „intertechno_old“ ],
    „id“: [{
    „systemcode“: 0,
    „unitcode“: 1
    }],
    „state“: „off“
    },
    „Steckdose3“: {
    „protocol“: [ „intertechno_old“ ],
    „id“: [{
    „systemcode“: 0,
    „unitcode“: 2
    }],
    „state“: „off“
    }
    },

  94. Hallo,
    Ich möchte meine Rollläden via piLight steuern, ich besitze einen Aktor von elro, den CMR-500.
    Leider hat mein receiver am raspi den Geist aufgegeben.
    Ich habe den Aktor auf Hauscode A und Unit 1 gestellt.
    Kann mir jemand den Codes nennen um ihn in mein vorhandenes System einzubinden?

    Vielen Dank im voraus.
    Grüsse Jan

  95. ….der Aktor ist von intertechno und nicht von elro.

  96. Hallo zusammen,

    ich verzweifle nach der pilight V7 Installation an der Fehlermeldung:
    pilight-receive: NOTICE: no pilight ssdp connections found
    Es soll an der iptables hängen aber alle Anpassungen und Änderungen führen nicht zum Empfang von Funkfrequenzen.
    Mit raspberry-remote funktioniert zumindest das Senden, das sniffing jedoch nicht. Ich habe zwei verschiedene Funkempfänger die nicht beide kaputt sein können.

    Wo light der Fehler, was muss ich wo einstellen?

    Vielen Dank vorab für eure Tipps.

    David

  97. Hallo,

    wie kann ich einen 4. Schalter mit einbinden? Habe ja nur 3 Tasten an der Fernbedienung.
    Benutze die Funksteckdosen von Interntechno.

    Schon mal vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Home Hardware Funksteckdosen mit dem Raspberry Pi und pilight schalten
© sweet pi - sweet home
Top